REMEDIS: Kompetenzen

REMEDIS ist ein Verbund von Forschungseinrichtungen aus Mecklenburg-Vorpommern mit Partnern exzellenter Hochschulen in ganz Deutschland (RWTH Aachen, MHH Hannover) und dem europäischen Ausland sowie mit namhaften Industriepartnern.

REMEDIS zielt auf die Entwicklung von Implantaten für das Herz-Kreislauf-System und die Sinnesorgane Auge und Ohr, die basierend auf einer gemeinsamen Technologieplattform und durch die organspezifische Expertise der klinisch-orientierten Verbundpartner realisiert werden.

Die Implantatentwicklungen werden durch in vitro Untersuchungen zur Biokompatibilität und biologischen Aktivität der Wirkstoffe begleitet und liefern so wichtige Informationen zur Materialauswahl und Wirkstoffdosierung. Die entwickelten Implantatprototypen werden sowohl in vitro als auch in vivo in GLP-zertifizierten Laboren untersucht. So können die Entwicklungszyklen und der Weg in die klinische Anwendung verkürzt werden. Dies bietet die Chance, konkurrenzfähige Implantate in einer Forschungsstruktur zu entwickeln und über die kooperierenden Unternehmen in die klinische Anwendung zu überführen.

REMEDIS-Bilanzkonferenz

am 4. September 2014
in der Aula der Universität Rostock

REMEDIS Geschäftsstelle

Universität Rostock
Institut für Biomedizinische Technik
Friedrich-Barnewitz-Straße 4
18119 Rostock
Tel.: +49 381 54345 500
E-Mail schreiben
www.ibmt.med.uni-rostock.de

8. REMEDIS-Klausurtagung

21.11.2013

Symposium

Viel Fortschritt, wenig Eingriff -
Stentinnovationen für minimalinvasive Therapien

des Verbundprojektes REMEDIS

am 8. November 2012
in der IHK zu Rostock

zum Programm

Implantate: Neue Materialien erhöhen die Verträglichkeit

Film über die Forschungstätigkeit des REMEDIS-Partners DWI an der RWTH Aachen e.V. im Teilprojekt A1